Projektregionen und Zielgruppen

Das Projekt Videofon richtete sich an:

(ältere) Menschen,
  •  die entweder bereits mobil betreut und/oder  gepflegt wurden oder noch keine Mobilen Dienste in Anspruch nahmen
  • die aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen (z.B. Bewegungs-einschränkungen) isoliert lebten
  • die gesundheitsfördernde  Beratung, Hilfestellung oder Anleitung bei pflegerelevanten Fragen und Tätigkeiten (z.B. Erinnerung an die Medikamenteneinnahme, Insulinverabreichung, Blutzucker- und Blutdruckmessungen usw.) benötigten
  • die durch regelmäßige Denkübungen ihr Gedächtnis trainieren wollten
     
(pflegende) Angehörige,
  • die bei der Pflege eines Familienmitglieds pflegefachliche Unterstützung und Beratung benötigten, um Pflege- und Betreuungsmaßnahmen richtig und sicher durchführen zu können
  • die sich über Fragen, Problemsituationen und Herausforderungen im Umgang mit dem/der zu pflegenden/betreuenden Angehörigen austauschen wollten und Hilfestellung bzw. Rat suchten

 

 (ältere) Menschen und deren Angehörige,
  • die sich beim Telefonieren nicht nur hören sondern auch sehen wollten

 

Das Videofon wurde im Zeitraum 2008-2010 in sechs steirischen Regionen angeboten:

  • Graz und Graz-Umgebung
  • Weiz
  • Bruck an der Mur
  • Knittelfeld
  • Judenburg
  • Bad Aussee

 



Anfrage

Videofon Nummer:
0676 / 8708 33 000

Wir suchen Videofon-TestkundInnen

ZU HAUSE PFLEGEN ONLINE - das �sterreich-Magazin f�r pflegende Angeh�rige

Steiermak Heute Beitrag